check-circle Created with Sketch.

Auf einer Bauzeichnung liegen eine blauer Zirkel und ein Kugelschreiber

Eine neue forensische Klinik für das Münsterland

Die Zahl der Maßregelvollzugspatienten ist in den vergangenen Jahrzehnten stark gestiegen. Deshalb will das Land Nordrhein-Westfalen fünf neue forensische Kliniken mit jeweils 150 Plätzen bauen. Eine davon soll in den kommenden Jahren auf dem ehemaligen Nato-Flugplatz in Hörstel entstehen.

Die Klinik wird den Bedarf an Maßregelvollzugsplätzen für den Landgerichtsbezirk Münster abdecken. Die Trägerschaft dafür übernimmt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL).

Was ist Maßregelvollzug?

Verübt ein psychisch- oder suchtkranker Mensch eine schwere Straftat, kann er von einem Gericht im Maßregelvollzug untergebracht werden. Der Maßregelvollzug soll sichern - und so die Gesellschaft vor weiteren Straftaten schützen - und er soll behandeln.

Hier finden Sie weitere Informationen zum LWL-Maßregelvollzug

Rechtsgrundlagen

Gesetzliche Grundlagen des Maßregelvollzugs sind das Strafgesetzbuch, die Strafprozessordnung und das Maßregelvollzugsgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen. Denn: Maßregelvollzug ist Ländersache.

Hier finden Sie Informationen zu den Rechtsgrundlangen

Unser Auftrag: Besserung

Ziel der Therapie von sucht- und psychisch kranken Straftätern ist, diese so zu befähigen, dass von ihnen nach der Entlassung aus dem Maßregelvollzug keine erneuten erheblichen Straftaten mehr zu erwarten sind.

Weitere Informationen zum Thema Therapie im LWL-Maßregelvollzug

Unser Auftrag: Sicherung

Neben dem gesetzlichen Auftrag der Behandlung besteht der Auftrag der Sicherung. Die Gesellschaft soll vor weiteren schweren Straftaten geschützt werden. Das geschieht baulich, aber auch therapeutisch.

Weitere Informationen zum Thema Sicherheit im LWL-Maßregelvollzug

Unser JobportalJobs im LWL-Maßregelvollzug

Bei uns finden Sie viele berufliche Möglichkeiten und vielleicht auch Ihren nächsten Job!

Der Landschaftsverband Westfalen Lippe (LWL) beschäftigt in seinen sechs forensischen Kliniken in Stemwede-Haldem, Lippstadt-Eickelborn, Marsberg, Dortmund, Herne und Rheine schon heute rund 1250 Mitarbeiter. Vielleicht auch bald Sie? Wir bieten Ihnen ein anspruchs- und verantwortungsvolles Aufgabengebiet in der Forensischen Psychiatrie - egal, ob als Arzt, Pflegekraft, Psychologe, Sozialarbeiter oder in der Verwaltung.

Aktuelle Stellenangebote und Informationen zu uns finden Sie in unserem Jobportal

Ein junger Mann schüttelt mit freundlichem Gesichtsausdruck die Hand eines anderen

Im DialogDer Planungsbeirat

In der Öffentlichkeit ist wenig über die therapeutische Arbeit in forensischen Kliniken bekannt. Um über das Thema Maßregelvollzug zu informieren und aufzuklären ist der offene Dialog mit den Bürgern wichtig. Deshalb gibt es seit Frühjahr 2014 einen Planungsbeirat für die geplante Maßregelvollzugsklinik in Hörstel.

Die Mitglieder kommen aus allen gesellschaftlichen Bereichen Hörstels und seiner Umgebung. Die ehrenamtlichen Mitglieder werden regelmäßig über das Thema Maßregelvollzug, die Bauplanung, Organisation und Konzeption der geplanten Klinik vom Landesbeauftragten für den Maßregelvollzug des Landes Nordrhein-Westfalen und vom künftigen Träger – dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) – informiert.

Erfahren Sie hier mehr über den Planungsbeirat

Schulen, Kindergärten, Justiz, Ärzte, Politik, Polizei, Gewerkschaften, Kirchen, Vereine, Verbände, Nachbarschaft, Polizei, Gemeindepsychiatrie

WissenswertesAktuelles

Der LWL betreibt gezielt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, um über das Thema Maßregelvollzug zu informieren. Denn die Resozialisierung psychisch- und suchtkranker Straftäter ist nur mit der Gesellschaft möglich und nicht gegen sie.

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen

Zu sehen sind vier Würfel mit der Aufschrift NEWS